Psychotherapeuten

Wider die Verrohung der Sprache

Veröffentlicht: 21.11.2018, 16:55 Uhr

BERLIN. Psychotherapeuten wollen gegen die Verrohung in der Sprache angehen. Bei der Veranstaltung „Macht Sprache Gewalt?“ in Berlin waren sich die Teilnehmer einig, dass Psychotherapeuten in der Öffentlichkeit mehr über die Folgen aggressiver Kommunikation aufklären sollten.

Gerade Politiker nutzten Sprache, um die Gesellschaft zu spalten. Nach Ansicht von Barbara Lubisch, Vorsitzende der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung, könnte das Motto künftig sein: Raus aus der Praxis, rein in die Politik. (juk)

Mehr zum Thema

Zi-Studie

Immer mehr psychisch kranke Kinder

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden