Hämatologie/Onkologie

Wolfgang Knauf führt jetzt den BNHO

Veröffentlicht:

KÖLN. Professor Wolfgang Knauf ist zum neuen Vorsitzenden des Berufsverbandes der Hämatologen und Onkologen (BNHO) gewählt worden. Er löst Professor Stephan Schmitz ab, der den Berufsverband 18 Jahre geführt hat.

Wolfgang Knauf ist seit 15 Jahren in einer Gemeinschaftspraxis in Frankfurt/Main niedergelassen. Zuvor hat er am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg, an der Uniklinik Heidelberg sowie an der Charité gearbeitet. Vor seiner Wahl zum Vorsitzenden war er bereits zwölf Jahre lang im engeren Vorstand der BNHO tätig. Der Verband stehe für die ärztliche Therapiefreiheit und den Erhalt der unternehmerischen Eigenverantwortlichkeit der Niedergelassenen und setze dabei auf sein Konzept der dezentralen onkologischen Versorgung auf höchstem Niveau, heißt es in einer Mitteilung. (eb)

Mehr zum Thema

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Sächsische Gesundheitsministerin

AfD-Demo vor Köppings Haus gestoppt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron