Krankenkassen

Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

Veröffentlicht: 19.03.2010, 04:56 Uhr

STUTTGART (mm). Innerhalb der letzten drei Jahre ist die Zahl der Bandscheibenoperationen in Baden-Württemberg um rund 28 Prozent gestiegen. Dies hat jetzt eine Auswertung der AOK Baden-Württemberg ergeben. Lag im Jahr 2006 die Zahl der Operationen noch bei 3875, waren es im Jahr darauf mit 4311 bereits rund 450 Operationen mehr. 2008 wurden 4665 Operationen bezahlt, letztes Jahr 4957 Eingriffe.

Auch der bundesweite Trend bestätige, dass immer mehr Versicherte an der Bandscheibe operiert werden, informierte die AOK. Laut MDK hat von 2005 bis 2008 die Zahl der Bandscheiben-OPs bundesweit von rund 121 000 auf 148 000 zugenommen. Damit seien Operationen an der Bandscheibe die 17-häufigste Operation überhaupt. Solch eine Fallzahlsteigerung sei fachmedizinisch und demographisch nicht zu erklären.

Mehr zum Thema

Studie

Junge Erwachsene wissen zu wenig über Ernährung

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband

Prävention

Gesunde Ernährung muss erlebt werden

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Corona-mRNA-Impfstoff

Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden