Berlin

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche sinkt

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ging in Berlin bei weitem nicht so deutlich zurück wie im Bundesdurchschnitt.

Sie sank bundesweit um drei Prozent, in der Hauptstadt nur um 1,8 Prozent. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. 2014 wurden demnach 8643 Abtreibungen von Frauen mit Wohnsitz in Berlin gemeldet. Knapp die Hälfte (47 Prozent) waren 20 bis 30 Jahre alt.

Die unter 18-Jährigen stellten 2,7 Prozent. In Brandenburg gingen die Abtreibungen dagegen überdurchschnittlich um 8,5 Prozent zurück. 3170 Brandenburgerinnen ließen den Eingriff vornehmen.

44,5 Prozent von ihnen waren zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der Anteil der Minderjährigen war mit 4,6 Prozent höher als in Berlin. (ami)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner

Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Kanzlerwahl am 6. Dezember

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD, Grüne und FDP verhandelt