Berufspolitik

Zahnärzte sind enttäuscht vom "Reformpaket"

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Kritik am "Reformpaket" der Koalition im Gesundheitswesen hat die Bundeszahnärztekammer geübt. Mit dem Umbau des Arzneimittelmarktes und der GKV-Finanzierung hätten Union und FDP nur das von Vorgängerregierungen bereits Ende der 70er Jahre in Gang gesetzte "Gesundheitsreformkarussel ein Stück weiter" gedreht.

Der Zahnärzteschaft werde dabei ein "pauschaler Sparbeitrag" auferlegt, obwohl ihr Anteil an den GKV-Ausgaben seit Jahren sinke. Zudem gefährde die Verschiebung des Ost-West-Angleichs bei der Honorierung die Versorgung im ländlichen Raum.

Mehr zum Thema

Offener Brief

Sächsische Ärztekammer fordert von Merkel neue Corona-Politik

Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

Opposition spottet über „Spahns-Resterampe-Gesetz“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen