Krankenhausgesellschaft

2017 jede zweite Klinik im Südwesten defizitär?

Veröffentlicht:

STUTTGART. In Baden-Württemberg könnte mehr als die Hälfte der dort ansässigen Kliniken für das vergangene Jahr ein Defizit aufweisen. "Die Krankenhäuser im Südwesten beurteilen ihre aktuelle wirtschaftliche Situation so schlecht wie bislang noch nie", erläutert der Vorstandsvorsitzende der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG), Detlef Piepenburg, eines der zentralen Ergebnisse des BWKG-Indikators (2/2017). Demnach bezeichnen 44,6 Prozent der Klinik-Geschäftsführer die wirtschaftliche Situation ihres Hauses als schlecht, nur 14,9 Prozent sehen sich in einer guten wirtschaftlichen Lage. Dementsprechend erwarten 51 Prozent der Kliniken, dass sie das Jahr 2017 mit roten Zahlen abschließen. (maw)

Mehr zum Thema

Programm zur Bundestagswahl

Was die SPD im Gesundheitssystem gerne verändern würde

Interview

Corona-Rettungsschirm – Zeit für eine Bestandsaufnahme

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie