Geld und Vermögen

Apollo-Medienfonds vor dem Bundesgerichtshof

Veröffentlicht: 13.07.2009, 17:38 Uhr

KARLSRUHE (eb). Mit der Beteiligung an den Apollo-Medienfonds sind viele Anleger in den vergangenen Jahren auf die Nase gefallen. Nachdem das Oberlandesgericht Köln Anlegern Schadenersatz zugesprochen hatte, werden die Klagen jetzt nach Auskunft der Kanzlei CLLB vor dem Bundesgerichtshof verhandelt. Sollte kein Vergleich geschlossen werden, soll laut CLLB am 1. Oktober ein Urteil gesprochen werden.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden