Geld und Vermögen

Arzteinkommen: heftige Debatte vor dem Ärztetag

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ger). Kurz vor dem Ärztetag hat ein Beitrag auf der Website des Magazins "Stern" eine Debatte um Ärztehonorare losgetreten.

Der "Stern" schreibt, eine Studie des Bundesgesundheitsministeriums zeige, dass die Kassenärzte zwischen 1997 und 2005 teils deutlich im Umsatz zugelegt hätten - Allgemeinärzte beispielsweise um 19 (West) bis 29 Prozent (Ost).

Die Bruttolöhne der Arbeitnehmer seien im selben Zeitraum um neun Prozent gestiegen. "Neiddebatten helfen nicht weiter", hieß es in Reaktion vom Deutschen Facharztverband - viele Praxen könnten "tatsächlich nicht mehr von den Kassenumsätzen allein leben".

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Siemens Healthineers hebt Prognose nochmals an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat

COVID-19-Impfungen

Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten