Beratungsangebot zu Medizinrecht über das Internet

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (maw). Für Menschen mit Behinderung gibt es ein neues Angebot zur kostenlosen Medizinrechtsberatung. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) kooperiert mit dem Medizinrechts-Beratungsnetz der Medizinrechtsanwälte e. V. Auf dem Portal www.einfach-teilhaben.de können User nach eigenen Angaben online einen Beratungsschein für ein kostenloses, juristisches Orientierungsgespräch bei einem Vertrauensanwalt anfordern.

Das Portal einfach-teilhaben.de richtet sich an Menschen mit Behinderungen und bündelt Angebote und Informationen. Vivien Ebel von der Projektgruppe eGovernment-Strategie Teilhabe des BMAS formuliert den Anspruch des Projekts so: "Wir wollen die Stellung eines ,One-Stop-Shops‘ einnehmen, also Menschen mit Behinderungen alles aus einer Hand bieten. Mit dem Medizinrechts-Beratungsnetz schaffen wir einen weiteren Mehrwert für unsere Zielgruppe."

www.medizinrechts-beratungsnetz.de

Mehr zum Thema

KBV appelliert an den Minister

Differenzkostenregress: Letzte Hoffnung Lauterbach

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

EGMR-Urteil: Weiterhin kein Grundrecht auf assistierten Suizid

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom

Dr. Michael Noetel von der Universität Queensland in St. Lucia und sein Team resümieren, dass Sport eine wirksame Behandlung für Depressionen ist, wobei Gehen oder Joggen, Yoga und Krafttraining besser wirken als andere Aktivitäten, insbesondere wenn sie intensiv sind.

© ivanko80 / stock.adobe.com

Metaanalyse

Diese Sportarten können Depressionen lindern