Klinik-Management

Brandenburg: Einigung auf Landesbasisfallwert

POTSDAM (ava). Die Krankenkassenverbände in Brandenburg und die Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB) haben sich nach intensiven Verhandlungen auf den Landesbasisfallwert (LBFW) für 2012 geeinigt.

Veröffentlicht: 12.03.2012, 17:29 Uhr

Der neue LBFW beläuft sich auf 2935 Euro. Er liegt um 35 Euro über dem Vorjahreswert.

Das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat der Vereinbarung zugestimmt.

Der Landesbasisfallwert bildet die Grundlage für die Abrechnung der DRG-Fallpauschalen (Diagnosis Related Groups) und bestimmt im Wesentlichen die Höhe der Krankenhausbudgets.

Im Land Brandenburg wird das DRG-Vergütungssystem in 52 Krankenhäusern angewendet.

Mehr zum Thema

Ein Teil nur für COVID-19-Patienten

Wie Berlin-Neukölln sich auf viele Intensivpatienten vorbereitet

„CoronaUpdate“-Podcast

Gefährdet COVID-19 unsere Ethik?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden