Unternehmen

Campus-Projekt im Ruhrgebiet sorgt für Ärger

AACHEN (akr). Der Standort des von der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen geplanten Gesundheitscampus im Ruhrgebiet findet nicht die ungeteilte Zustimmung in allen Regionen des Landes.

Veröffentlicht:

Vertreter der Stadt und der Gesundheitswirtschaft in Aachen haben gemeinsam eine Protestnote an Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann verfasst. Die Proteste richten sich gegen die Umsetzung des Projekts "Gesundheitscampus NRW", mit dem die Kräfte der Gesundheitswirtschaft gebündelt werden sollen.

So wird sich auf dem Campus das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit ansiedeln. Ebenso soll das Epidemiologische Krebsregister von Münster dorthin umziehen wie auch Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen aus Krefeld. Herzstück des Projekts ist eine staatliche Fachhochschule für nichtärztliche Gesundheitsberufe.

Politiker und Unternehmer aus Aachen fordern, dass der Bereich der anwendungsorientierten Medizintechnik in Aachen angesiedelt wird, wo die Universität als einzige in NRW den Status als Eliteuniversität erhalten hat.

Mehr zum Thema

Biotech-Unternehmen

Abivax organisiert 85 Millionen Euro neues Kapital

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Thomas Fischbach

© Jocelyne Naujoks / ÄKNo

Interview

BVKJ-Präsident Fischbach: Wir erwarten eine klare Perspektive von der STIKO

3D-Darstellung von Neuronen mit Amyloid-Plaques. Nach wie vor stehen diese Plaques im Zentrum vieler Forschungsarbeiten zu neuen Alzheimertherapien.

© SciePro / stock.adobe.com

Internationaler Alzheimer-Kongress

Hoffnung auf neue Antikörper zur Alzheimer-Therapie