Marktanalyse

Digitaler Kunde trifft analoge Versicherer

Jeder Zweite in Deutschland kann sich vorstellen, eine Kranken- oder Krankenzusatzversicherung online abzuschließen, so eine Studie.

Veröffentlicht: 06.11.2018, 10:16 Uhr

KÖLN. Versicherungskunden sind in der Digitalisierung offenbar deutlich weiter als die Unternehmen selbst.

58 Prozent der Versicherten gehen davon aus, dass die Branche den Sprung in das digitale und mobile Zeitalter noch nicht geschafft hat. 61 Prozent finden, dass deutsche Versicherer mit Amazon & Co bei Verfügbarkeit, Verständlichkeit, Geschwindigkeit und Transparenz nicht mithalten können.

Das zeigt eine aktuelle Untersuchung von Adcubum, einem auf die Assekuranz spezialisierten Software-Unternehmen. Adcubum hatte im August dieses Jahres 1014 Menschen ab 18 in Deutschland online befragen lassen. 57 Prozent der Verbraucher können sich danach vorstellen, eine Versicherung online abzuschließen.

Immerhin 50 Prozent halten diesen Weg bei einer Kranken- oder einer Krankenzusatzversicherung für möglich. Am besten geeignet erscheint ihnen der Online-Abschluss in der Kfz-Versicherung (81 Prozent).

Smartphone-Apps beliebt

Die Mehrheit der Kunden, die dem elektronischen Abschluss skeptisch gegenüberstehen, kann sich aber vorstellen, das Internet für die Abwicklung wie bei Schadenmeldungen und organisatorische Dinge wie Adressänderungen zu nutzen, sowie zu Informationszwecken. 18 Prozent lehnen den Online-Vertrieb rundum ab – die Quote steigt mit zunehmendem Alter der Befragten.

Angebote wie Smartphone-Apps zum Einreichen von Rechnungen – etwa in der Krankenversicherung – oder der Übermittlung von Fotos bewerten 58 Prozent als gut oder eher gut.

Ebenso groß ist der Anteil derer, die einem anonymen Online-Schnelltest positiv gegenüberstehen, mit dem sie abklären können, ob Vorerkrankungen dem Abschluss einer Versicherung entgegenstehen. Das kann etwa für Berufsunfähigkeitspolicen relevant sein.

Der komplette Versicherungsabschluss über einen Sprachassistenten wie Alexa oder Siri ist laut Studie zurzeit nur für 12 Prozent eine realistische Option. (iss)

Mehr zum Thema

Kommentar zu Trends in der PKV

Private Krankenversicherte – überwiegend Beamte?

Unfallversicherung

Invalidität nach Zeckenbiss oft nicht gedeckt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden