Studie

Digitalisierung – Treiber für die Weltgesundheit

Veröffentlicht: 06.11.2018, 15:44 Uhr

DÜSSELDORF. Acht Trends werden das künftige globale Gesundheitswesen verändern. Zu diesem Ergebnis kommt die am Montag veröffentlichte Studie „Global Top Health Industry Issues“ der Strategieberatung PricewaterhouseCoopers (PwC).

Konkret handle es sich bei den Trends um digitale Anwendungen und Künstliche Intelligenz, Virtual-Health-Systeme, einen verbesserten Zugang zur Behandlung und angenehmere Erfahrungen für Patienten, einfachere Teilnahme an Gesundheitsstudien durch Apps und Telemedizin, technologische Lösungen für Kapazitätssteigerungen und Kostensenkung, den vermehrten Einsatz von Gesundheits-Apps und -geräten, die Bedrohung durch Cyberkriminalität sowie die zunehmende Berücksichtigung sozialer Faktoren für die Gesundheit. (maw)

Mehr zum Thema

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden