Ermittlungen gegen Arzt

Frau stirbt nach Schönheits-Op

Veröffentlicht:

Frankfurt/Main. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen einen Arzt aus Sachsen-Anhalt wegen fahrlässiger Tötung. Der Mediziner soll Ende November in einer Hausarztpraxis in Frankfurt alleine und ohne ausreichende Überwachung eine Frau operiert haben. Es habe sich dabei um zwei ästhetische Eingriffe gehandelt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Montag.

Bei der Narkose sei es zu einem Herzstillstand gekommen, die aus Mainz stammende Frau habe reanimiert werden müssen. Sie sei mit schweren Hirnschäden in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie am 13. Dezember gestorben sei.

Der Arzt lebt nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Aschersleben (Sachsen-Anhalt). Warum er in der Praxis in Frankfurt Eingriffe vornahm, ist nicht bekannt. In Aschersleben seien Ende vergangener Woche in Zusammenhang mit den Ermittlungen Räume durchsucht worden. (dpa)

Mehr zum Thema

Kritik des bayerischen Gesundheitsministers

Holetschek: Cannabis wird verharmlost

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bei der Gesetzesvorlage zu den Gesundheitskiosken müsse Gesundheitsminister Lauterbach in die Puschen kommen, fordern Oppositionspolitiker. Im Bild ein Aufsteller im Gesundheitskiosk Hamburg-Billstedt.

© Daniel Reinhardt / dpa / picture alliance

Niedrigschwelliger Zugang zur Versorgung

Ampel kündigt baldigen Gesetzesvorschlag zu Gesundheitskiosken an

Eine intensive Sporteinheit am Wochenende, z. B. eine Mountainbike-Tour, senkt das Mortalitätsrisiko genauso effektiv wie mehrere Bewegungseinheiten über die Woche verteilt, so eine Analyse von US-amerikanischen Daten.

© Arochau / adobe.stock.com

Hauptsache Bewegung

Körperliche Aktivität reduziert das Sterberisiko