PKV

Geburten sind Hauptgrund für Krankenhausaufenthalt

Veröffentlicht: 23.10.2019, 14:34 Uhr

Koblenz. Die Debeka hat erstmals die Hauptursachen für Krankenhausaufenthalte bei ihren 2,4 Millionen vollversicherten Kunden untersucht. Geburten führen beim Marktführer in der privaten Krankenversicherung die Rangliste der Gründe für eine stationäre Versorgung an. 2018 brachten Debeka-Kundinnen insgesamt 22 807 Babys auf die Welt, 13 541 von ihnen auf natürlichem Weg.

An zweiter Stelle standen Krankheiten der Verdauungssysteme (11 286 Personen und 11 823 Behandlungen), gefolgt von 5520 Eingriffen zur invasiven kardiologischen Diagnostik bei 5476 Patienten. Die anonymisierten Daten wurden nach Angaben der Versicherung anhand der abgerechneten Fallpauschalen erhoben. (iss)

Mehr zum Thema

Leistungspflicht

Ambulant vor stationär gilt auch in der PKV

Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Thomas Georg Schätzler

DEBEKA und "Fake News"?

Wenn Debeka-Kundinnen im Jahr 2018 insgesamt 22.807 Babys auf die Welt brachten, davon 13.541 von ihnen auf natürlichem Weg, darf man nicht vergessen, dass mindestens jede 85. Geburt eine Zwillingsgeburt war. Somit bedeuten 22.807 Babys nicht automatisch ebenso viele Krankenhausaufenthalte. Manche Babys kommen außerdem als Hausgeburt zur Welt.

Die DEBEKA-Analyse ist aber nicht nur deshalb Unsinn, denn in ihrer Gesamtaufstellung sind die Entbindungen nur deshalb führend, weil sie nicht mit a l l e n anderen stationären Aufenthalten verglichen wurden.

In der Gesamtsumme der stationären Aufenthalte einschließlich Psychiatrie, Psychotherapie, Neurologie, Innere Medizin, interventionelle Kardiologie und interventionelle Chirurgie, aber auch Palliation sind Geburten und damit verbundene stationäre Klinikaufenthalte eindeutig in der Minderzahl.

Was wollte wohl die DEBEKA mit diesen "Fake News" erreichen?

Mf + kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kognitive Fähigkeiten zerfallen: 1,6 Millionen Demenzkranke leben nach Schätzungen in Deutschland.

Welt-Alzheimertag

Neue Ansätze in der Demenz-Therapie

Viele Assistenzärzte konnten nicht nur während der Pandemie-Hochphase nicht in ihre eigentlichen Funktionsbereiche rotieren. Auch jetzt ist noch nicht überall der „Normalbetrieb“ wieder eingekehrt.

Ärzte berichten

Ärztliche Weiterbildung leidet unter Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden