Pharma

Generika setzen Pfizer zu

Der Überschuss brach im dritten Quartal um fast ein Fünftel auf 2,6 Milliarden Dollar (rund 1,9 Milliarden Euro) ein.

Veröffentlicht:

NEW YORK. Der weltweit drittgrößte Pharmakonzern Pfizer hat im dritten Quartal wegen harter Konkurrenz für ehemalige Kassenschlager erneut einen deutlichen Gewinnrückgang erlitten. Der Überschuss brach um fast ein Fünftel auf 2,6 Milliarden Dollar (rund 1,9 Milliarden Euro) ein.

Vor Sonderposten habe der Gewinn je Aktie dagegen um 16 Prozent auf 0,58 Dollar zugelegt, wie Pfizer am Dienstag in New York mitteilte. Die anhaltende Umsatzerosion durch den Patentverlust für den Blutfettsenker Lipitor® (Atorvastatin) und negative Währungseffekte schmälerten die Einnahmen um zwei Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar.

Pfizer-Chef Ian Read senkte die Erwartungen für den Umsatz um eine Milliarde und rechnet im laufenden Geschäftsjahr nun mit Erlösen in Höhe von 50,8 bis 51,8 Milliarden Dollar nach 59 Milliarden Dollar im Vorjahr. (dpa)

Mehr zum Thema

Preisverleihung

Galenus-Preis 2021: Preisträger werden gekürt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner