Pflege-Streik

Harsche Kritik an Verdis harter Haltung

Veröffentlicht: 14.08.2018, 17:44 Uhr

KÖLN. An den Universitätskliniken Düsseldorf und Essen gehen die Streiks weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat Angebote der Klinikleitungen zur Verbesserung der angespannten Lage im Pflegebereich abgelehnt. Die vorgeschlagenen Vereinbarungen zur Entlastung des Pflegepersonals sehen in den beiden Häusern offenbar sehr ähnlich aus.

Sowohl in Düsseldorf als auch in Essen sollten demnach 100 zusätzliche Pflegestellen geschaffen werden, davon 30 noch in diesem Jahr. Zudem enthalten sie unter anderem Regelungen zur Ausbildung in der Pflege und zur Nachtbesetzung auf den Stationen. Vorstandsvertreter reagierten auf die Fortsetzung der Streiks in beiden Fällen mit harscher Kritik an der Gewerkschaft. (iss)

Mehr zum Thema

Reform

Linke fordert Entprivatisierung von Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden