PLATOW Empfehlungen

HeidelbergCement mit Aufwärtstrend im dritten Quartal

Veröffentlicht:

Ein deutliches Kursplus verzeichnete den Zahlen für das dritte Quartal nach die Aktie von HeidelbergCement und beendete damit die seit rund zwei Monaten andauernde Seitwärtsbewegung. Das Jahreshoch bei 52,17 Euro ist zwar noch etwas entfernt, zumindest wurde aber die 40 Euro-Marke durchbrochen, an der das Papier im Juli und August gescheitert war. Vor allem gute Geschäfte in den Schwellenländern sorgten im dritten Quartal für Steigerungen bei Umsatz (+13 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro) und Nettogewinn (+116 Prozent auf 322 Mio. Euro). Den Schwung in diesen Regionen will der DAX-Konzern mitnehmen und die Kapazitäten ausbauen. Verbesserungen erwartet CEO Bernd Scheifele auch in Nordamerika und Europa. Der positive Trend sollte sich daher trotz Unsicherheiten wie höheren Rohstoffkosten fortsetzen, zumal der Konzern diesem Problem mit Preiserhöhungen entgegenwirken will. Der von den Analysten für 2011 erwartete Gewinn je Aktie von 4,08 Euro scheint machbar. Anleger steigen bis 40 Euro ein.

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

RWE: Das Rad dreht sich, der Trafo brummt

Geldanlage

„Kurseinbrüche abzuwarten ist keine gute Taktik“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie