Wissenschaftsrat

Hertie-Institut modellhaft für Unimedizin

Veröffentlicht:

FRANKFURT / TÜBINGEN. Das Tübinger Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) ist aus Sicht des Wissenschaftsrats als modellhaft für die Universitätsmedizin in Deutschland gewürdigt worden.

Das geht aus einer Stellungnahme des Wissenschaftsrats hervor, in der er die vom HIH und der Tübinger Neurologischen Universitätsklinik gemeinsam etablierte Departmentstruktur lobt - und zwar für die praktizierte Verbindung von Grundlagenforschung und klinischer Praxis.

Der Rat bestärkt das Institut darin, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Das HIH habe sich seit seiner Gründung vor 15 Jahren, die die Basis für eine optimierte international kompetitive klinische Hirnforschung schaffen sollte, nationale und internationale Reputation erarbeitet. (maw)

Mehr zum Thema

Kommentar zu Stroke Units im Norden

Geordnete Übergabe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel