Geldanlage

Kein Garantiefonds ohne Garantie

Veröffentlicht:

HAMM. Wird ein Anlagefonds als "Garantiefonds" beworben, müssen die eingelegten Gelder auch garantiert sein. Andernfalls ist der Prospekt fehlerhaft und die vermittelnde Bank muss ihren Kunden für Verluste haften, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm auf Klage einer ehemaligen Ärztin entschied.

Sie hatte 2002 bei der Anlage-Tochter der Sparkasse Dortmund eine Beteiligung in Höhe von 50.000 Euro am Medienfonds VIP 2 und im Folgejahr von 80.000 Euro am Medienfonds VIP 3 gekauft.

Beide Fonds werden von der VIP Fondsverwaltungsgesellschaft aus Grünwald bei München herausgegeben. Sie brachten jedoch nicht den erhofften Erfolg. Die Ärztin verlangte daher eine Rückabwicklung. Sie sei falsch beraten worden.

Das OLG gab ihr nun bezüglich des Fonds VIP 3 recht. Dieser sei als "Garantierfonds" bezeichnet worden. Der Prospekt suggeriere eine Absicherung des eingelegten Kapitals, die tatsächlich nicht bestehe.

Die Verlustrisiken würden verharmlost. Die Anlageberater hätten auch nicht nachweisen können, dass dieser Prospektfehler im Beratungsgespräch richtiggestellt worden sei.

Bezüglich des Medienfonds VIP 2 hatte die Klage dagegen keinen Erfolg. Hier weise das Anlageprospekt keine wesentlichen Fehler auf, entschied das OLG. (mwo)

Az.: 34 U 147/11

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner

Will beim 125. Deutschen Ärztetag Vizepräsident der Bundesärztekammer werden: Dr. Günther Matheis, Thoraxchirurg und Kammerchef Rheinland-Pfalz.

© Ines Engelmohr

Exklusiv Dr. Günther Matheis im Interview

„Hedgefonds werden auch im KV-System zu einem Problem“