Klinik-Management

Leipziger Klinik St. Georg glänzt mit Nachhaltigkeit

LEIPZIG (ava). Siemens Healthcare hat das Leipziger Klinikum St. Georg gGmbH nach erfolgreichem Projetktabschluss mit dem Award Green + Check ausgezeichnet. Das Klinikum St. Georg und Siemens Healthcare haben sechs Monate lang die Nachhaltigkeit des Unternehmens in den Bereichen Umwelt, Qualität und Effizienz analysiert.

Veröffentlicht:

Der Green+ Check ermittelte mit Hilfe einer standardisierten Bewertungsmethodik das individuelle Nachhaltigkeitsniveau des Klinikums. Die Analyse ergab einen Green+ Score von 56, der deutlich über dem Durchschnitt von 33 liegt.

Damit wird dem Klinikum St. Georg bestätigt, das es im Vergleich zu ähnlichen Häusern in Deutschland überdurchschnittlich gut aufgestellt ist.Positiv beurteilt wurden nach eigenen Angaben die Patientenversorgung, die Arbeitsabläufe, gesellschaftliches Engagement, Kommunikation mit Mitarbeitern und lokaler Presse sowie die nachhaltigen Finanzen. Verbesserungspotentiale identifizierte Siemens im Bereich Energieeffizienz und der Ausstattung mit Informationstechnologie.

Klinikumsgeschäftsführer Prof. Dr. Karsten Güldner schätzt die Empfehlungen von Siemens sehr hoch ein und führt aus: "Der Green+ Check ist für unser Haus sehr wertvoll, denn wir haben nicht weniger als sieben Maßnahmepakete für weitere Verbesserungen identifiziert.

Derzeit prüfen und priorisieren wir die Empfehlungen von Siemens, darunter vor allem ein Einsparpotential im Energiebereich."

Mehr zum Thema

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro