Klinik-Management

MB ruft Uniklinik-Ärzte zu Warnstreiks auf

BERLIN (dpa). Im zähen Tarifstreit der Uniklinik-Ärzte wollen die Mediziner in der kommenden Woche mit Warnstreiks Druck machen. Die Ärzte nähmen die Blockadehaltung der Arbeitgeber nicht weiter hin, teilte ihre Gewerkschaft Marburger Bund am Freitag mit.

Veröffentlicht: 24.09.2011, 14:00 Uhr

Die vierte Verhandlungsrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) war zuvor ergebnislos geblieben. Die Ärzte wollen zwischen Montag und Mittwoch an der MHH (26.), an den Unikliniken in Freiburg (27.) sowie an den Kliniken in Düsseldorf und Greifswald (28.) für jeweils zwei Stunden die Arbeit niederlegen.

"Die Aktionen sind ein Warnschuss an die TdL", sagte der Tarifexperte des Marburger Bundes, Lutz Hammerschlag. Schon jetzt könne eine wachsende Anzahl von offenen Arztstellen nicht besetzt werden. Dieser Trend werde sich verstärken, wenn Arbeitsbedingungen und Gehaltsperspektiven nicht deutlich besser würden.

Der Marburger Bund will für rund 20.000 Ärzte an 23 Unikliniken 6,3 Prozent mehr Geld erstreiten. Die Forderung setze sich aus einer fünfprozentigen linearen Erhöhung und weiteren Verbesserungen zusammen.

Zentral ist für die Mediziner auch eine starke Anhebung der Zuschläge für Nacht- und Wochenendarbeit. Berlin und Hessen gehören nicht der TdL an.

Mehr zum Thema

Ein Teil nur für COVID-19-Patienten

Wie Berlin-Neukölln sich auf viele Intensivpatienten vorbereitet

„CoronaUpdate“-Podcast

Gefährdet COVID-19 unsere Ethik?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden