Mecklenburg-Vorpommern

MEDIAN schließt Klinik Schelfstadt

Veröffentlicht:

Berlin/Schwerin. Der Klinikbetreiber MEDIAN schließt seine Klinik in Schelfstadt. Der Betrieb der Einrichtung mit dem Schwerpunkt auf die Behandlung Abhängigkeits- und psychisch Erkrankter werde zum 30.09.2022 eingestellt, heißt es in einer Mitteilung vom Montag.

Die Entscheidung sei „vor allem aufgrund stark gestiegener Kosten für den Klinikbetrieb“ getroffen worden. Schon „vor der enormen Steigerung der Kosten“ sei die Einrichtung nicht wirtschaftlich zu betreiben gewesen und hätte bezuschusst werden müssen, so der Klinikbetreiber.

„Das Ziel der Schließung unserer Außenstelle mit Adaptionshaus, Rehabilitation psychisch Erkrankter und Beratungsstelle mit ambulanter Reha und Nachsorge ist der Erhalt einer hohen Behandlungsqualität und der Weiterbeschäftigung unserer Fachkräfte“, sagt Sandra Ludenia, Kaufmännische Leiterin der MEDIAN Klinik Schelfstadt.

Alle zwanzig Mitarbeiter der MEDIAN Klinik Schelfstadt könnten in den Dienstbetrieb der MEDIAN Klinik Schweriner See in Lübstorf eingegliedert werden. Patienten, deren Behandlung zu dem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, werden in andere MEDIAN-Einrichtungen vermittelt.

„Nicht kostendeckend agierende Einrichtungen allein durch Quersubventionierung aus profitablen Kliniken der Unternehmensgruppe weiter zu betreiben, ist in der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung nicht mehr möglich. Dies wird auch verursacht durch den Wegfall des Schutzschirms für Rehabilitationseinrichtungen“, kommentiert MEDIAN CEO Dr. André M. Schmidt. (eb)

Mehr zum Thema

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten

Ergebnisse des MB-Monitors

Ein Viertel der Ärzte denkt über Berufswechsel nach

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten