Photokina

Medizintechnik beflügelt Imaging-Anbieter

Veröffentlicht:

KÖLN. Die Verfahren der medizinischen Bildgebung entwickeln sich rasant weiter. Sie sind Innovationstreiber für die Imaging-Branche, wie der Photoindustrieverband (PIV) anlässlich der am Mittwoch in Köln gestarteten Weltleitmesse photokina mitteilte.

Der deutsche Imaging-Markt beläuft sich laut PIV 2018 auf weit mehr als 20 Milliarden Euro. Das Imaging-Segment befinde sich im Aufwind, weil neue webbasierte Lösungen für das Speichern, Bearbeiten und Präsentieren von Aufnahmen das Bilderlebnis erleichterten und für neue Kundengruppen attraktiv mache.

Der Fokus der Branche verschiebe sich weiter vom klassischen Fotogeschäft zu smarten Technologien in den Bereichen Software, Künstliche Intelligenz, Cloud-Dienste, Augmented Reality und Virtual Reality, Sicherheitstechnik, Medizintechnik, Automotive und Robotik. (maw)

Mehr zum Thema

Mamma-Ca

Bei Brustkrebs drei neue Gentests auf Kasse erlaubt

Kommentar zum ambitionierten Baden-Wüttemberg

Mehr als nur grüne Prestigeprojekte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Welche Patienten mit Vorerkrankungen sollten prioritär geimpft werden? Dazu gibt es Empfehlungen.

Stellungnahme

DGIM: Vorerkrankte früher gegen COVID-19 impfen!