Telemedizin

Messe TeleHealth zeigt die Möglichkeiten der Telemedizin

HANNOVER (cben). Wo Computertechnik im Gesundheitswesen zum Wohle des Patienten und zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung eingesetzt wird, darüber informiert die TeleHealth auf der Computermesse CeBIT vom 3. bis zum 8. März 2009 in Hannover.

Veröffentlicht: 24.11.2008, 05:00 Uhr

Die Besucher können sich einen umfassenden Überblick über die aktuellen telemedizinischen Verfahren und Dienstleistungen verschaffen, erklärten das CeBIT-Team der Deutschen Messe in Hannover. Der EBM 2008 enthalte zum ersten Mal Abrechungsziffern, die es niedergelassenen Ärzten ermöglichen, Telemedizin zumindest in einigen Situationen abzurechnen, zum Beispiel bei der Fernabfrage eines Herzschrittmachers (EBM-Nummer 13552), erklärten die Organisatoren der TeleHealth.

Die telemetrische Abfrage von Implantaten dürfte sich damit rasch als ein neuer Standard etablieren. Die Messe verweist außerdem auf das neue Projekt der Uni Greifswald zu Fernüberwachung des Augeninnendrucks oder auf das Telemonitoring-Projekt der AOK zur Überwachung von Patienten mit Herzinsuffzienz in Sachsen.

Neben dem umfangreichen Ausstellungsbereich richtet die Deutsche Messe am 5. und 6. März 2009 einen hochkarätig besetzten Fachkongress zum Thema Telemedizin aus, der von den Messebesuchern kostenfrei besucht werden kann.

www.cebit.de (Suche: TeleHealth)

Mehr zum Thema

COVID-19-Pandemie im Fokus

Zi stellt KV-Projekte vor

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden