PLATOW-Empfehlung

Metro reitet auf der Konsumwelle

Veröffentlicht: 29.07.2013, 17:28 Uhr

Unter den Verbrauchern in Deutschland ist die Stimmung anhaltend positiv. Die Konsumentenneigung hat aufgrund der niedrigen Arbeitslosigkeit und teilweise recht üppigen Reallohnsteigerungen das höchste Niveau seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 erreicht.

Hiervon dürfte auch der größte deutsche börsennotierte Einzelhandelskonzern Metro (DE0007257503) profitieren, der am 1. August neue Quartalszahlen vorstellen wird.

Zwar sind von den Düsseldorfern zunächst keine großen Überraschungen zu erwarten. Allerdings dürfte CEO Olaf Koch einen optimistischen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft liefern.

An der Börse setzte die Aktie zuletzt leicht positive Akzente. So konnte der Titel die Widerstandszone von 25 bis 26 Euro zeitweise überwinden. Dies lässt auf eine zunehmende Kursdynamik im weiteren Verlauf der zweiten Jahreshälfte hoffen.

Neue Fantasie dürfte vor allem durch das Online-Geschäft geweckt werden, das künftig mit einem stärkeren Engagement vorangetrieben werden sollte. Mit einem 2013/14er-KGV von 12 und einem darüber hinaus leicht steigenden EPS bleibt der Titel attraktiv. Neuanleger können bis 26 Euro zugreifen. Den Stopp sollten sie auf 19,40 Euro legen.

Mehr zum Thema

Geldanlage

„Am Gold scheiden sich zurecht die Geister“

Anlage-Tipp

Nicht nur auf Hightech-Aktien setzen

Anlagenkolumne

COVID-19-Forschung – Längerer Atem gefragt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Studie von Psychiatern

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden