PLATOW Empfehlungen

Modekette H&M setzt weiter auf Wachstum

Veröffentlicht:

Nachdem bereits im März der spanische Modekonzern Inditex (u.a. Zara) eine Fortsetzung seiner seit einigen Jahren laufenden Expansionsstrategie angekündigt hatte, will natürlich der härteste Konkurrent H&M nicht nachstehen.

Die Schweden haben ihrerseits bekannt gegeben, dass allein in der zweiten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2009/10 (per 30.11.) 180 neue Stores die Pforten öffnen sollen. Dabei wird dem mit Abstand wichtigsten Einzelmarkt Deutschland erneut eine gewichtige Rolle zukommen. Aber auch das Online-Geschäft wollen die Schweden nicht vernachlässigen, insoweit steht Großbritannien als nächstes auf der Agenda.

Dank der Maßnahmen dürfte auch der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr abermals zulegen, wenngleich das erste Halbjahr eher verhalten ausfiel. Schuld daran war der vergleichsweise kalte und regnerische Frühling, der vor allem die Verkaufszahlen im Mai negativ beeinflusste. Mit den nun anziehenden Temperaturen dürfte allerdings auch der Absatz von Sommerbekleidung nochmal deutlich an Schwung gewinnen. Bauen Sie daher bis 200 SEK eine kleine Position bei der Aktie von H&M auf!

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Lange wurden Jugendliche nur als Zielgruppe für Corona-Impfungen wahrgenommen, nicht aber als Pandemieopfer. Das sorgt jetzt für volle Wartezimmer bei Therapeuten.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Zi-Trendreport

Corona wirkt weiter auf Fallzahlen

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!