PLATOW Empfehlungen

Modekonzern Gerry Weber strickt Erfolgsstory weiter

Veröffentlicht:

Der Name Gerhard Weber ist in diesen Tagen eng mit dem Leistungssport verknüpft. So engagiert sich der Unternehmer finanziell für die Rettung des angeschlagenen Fußballzweitligisten Arminia Bielefeld, und am Samstag begann das achttägige nach seinem Modekonzern Gerry Weber benannte Tennisturnier in Halle/Westfalen. Auf der Hauptversammlung, auf der eine Dividende von 0,85 Euro je Anteilschein beschlossen wurde, sprach der Unternehmer aber erst einmal. Dort betonte der Vorstandschef, dass die Gesellschaft neue Wege bei Beschaffung und Absatz gegangen sei und sich die daraus erzielten Wettbewerbsvorteile nachhaltig auszahlten. Derweil hat die Umsatzprognose für das Fiskaljahr (per 31.10.) von 615 Mio. bis 620 Mio. Euro Bestand. Den Grundstein hatten die Westfalen im Auftaktquartal (Erlöse: 139,8 Mio. Euro) gelegt. Dennoch dürfte eher die Rentabilität im Mittelpunkt stehen, so dass Gerry Weber die Marge des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern am Geschäftsjahresende bei 13% (Vorjahr 12%) sehen will. Dieses Ziel ist realistisch. Da der Titel akzeptabel bewertet ist, bietet das aktuelle Kursniveau eine Einstiegschance.

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Fraport AG: Anschnallen um abzuheben?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten