gesund.de

Neue Gesundheitsplattform will DocMorris und Amazon die Stirn bieten

DocMorris hat DocMorris+, Amazon könnte als nächstes auf den Rezeptmarkt vorpreschen. Eine Allianz von Phönix und Noventi reagiert: Patienten können sich auf gesund.de mit allen Leistungserbringern im Gesundheitswesen vernetzen.

Veröffentlicht:
Ein Portal für alle Gesundheitsbelange der Verbraucher - so die Idee von Phönix und Noventi.

Ein Portal für alle Gesundheitsbelange der Verbraucher - so die Idee von Phönix und Noventi.

© Phönix

Mannheim/München. Der Pharmagroßhändler Phönix und der nach eigenen Angaben europaweit größte Abrechnungsdienstleister im Gesundheitswesen, Noventi, gehen mit einem gemeinsamen Gesundheitsportal an den Start. Der Startschuss für „gesund.de“ solle im 2. Quartal 2021 fallen, rechtzeitig vor Einführung des eRezepts, heißt es in einer Mitteilung.

Das Portal vernetze zum ersten Mal Verbraucher und Patienten mit den Leistungserbringern im Gesundheitswesen. Die Nutzer könnten alle Gesundheitsbelange an einem Ort digital managen: In Verbindung mit der elektronischen Gesundheitsakte ließen sich Arzttermine organisieren, Dokumente speichern und direkt mit Leistungserbringern teilen. Zukünftig sollen auch Symptome in einem Schmerztagebuch dokumentiert, ein Medikationsplan erstellt und Erinnerungen an eine verordnungsgerechte und pünktliche Medikamenten-Einnahme aktiviert werden können.

Das Online-Portfolio an Services werde laufend weiterwachsen und allen Akteuren des Gesundheitssystems offenstehen, heißt es in der Mitteilung. Die Plattform soll es als Smartphone-App geben und via Browser erreichbar sein. Leistungserbringer könnten sich ab sofort kostenlos auf gesund.de registrieren.

Gemeinschaftsunternehmen gegründet

Betrieben wird gesund.de von einem eigens hierfür gegründeten Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen „Gesundheit für Deutschland GmbH“ mit Sitz in München. Geschäftsführer sind Maximilian Achenbach und Dr. Sven Simons. Achenbach leitet das kommerzielle Digitalgeschäft bei Phönix. Simons ist Apotheker und bei Noventi Bereichsvorstand für Kunden & Innovationen.

„Mit dem digitalen Angebot von gesund.de nehmen wir die Verbraucher und die Akteure des deutschen Gesundheitsmarktes gleichermaßen in den Fokus. Unsere Digital-Plattform bietet den Patienten passende Lösungen für alle ihre Anliegen und vernetzt sie mit zentralen Leistungserbringern“, betont Marcus Freitag, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Phönix Deutschland.

Mit der gemeinsamen Plattform reagieren Phönix und Noventi auf das bereits existierende Angebot der niederländischen Versandapotheke DocMorris. Der Platzhirsch aus Holland hatte sein Gesundheitsportal DocMorris+ bereits Ende vergangenen Jahres an den Start gebracht, auf dem die Teilnehmer ebenfalls ihre Gesundheitsbelange digital managen können. (kaha)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie