CT

Neuer Scanner-Prototyp für Weichgewebe

MÜNCHEN (eb). Ein vielversprechendes Bildgebungsverfahren kommt erstmals in einem Prototyp eines Computertomografen (CT) zum Einsatz.

Veröffentlicht:

Das hat die Technische Universität München jetzt mitgeteilt. Die neue Röntgen-Phasenkontrast-Technologie liefere eine deutlich verbesserte Darstellung von Weichgewebe.

In einer aktuellen Ausgabe des Fachjournals "PNAS" (2012, online 10. 09.) stellt ein Forscherteam unter Leitung der TU München erste Ergebnisse des Verfahrens vor.

Das neue Röntgenverfahren registriert zusätzlich, wie stark die Strahlen von Strukturen im Körper abgelenkt werden.

Mehr zum Thema

Pilotstudie mit Aducanumab

Fokussierter Ultraschall verstärkt Anti-Amyloid-Therapie

Neuroimaging

ZI in Mannheim erhält 7-Tesla-MRT

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Landessozialgericht München

Urteil: Abrechnungsausschlüsse gelten auch arztbezogen

Lesetipps
Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Gesundheitsminister Lauterbach hat angekündigt, den Entwurf für die Klinikreform am 8. Mai im Kabinett beraten lassen zu wollen. 

© picture alliance / Geisler-Fotopress

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen