Unternehmen

Novartis streicht 1400 Stellen im Außendienst

Veröffentlicht:

NEW JERSEY (brs). Novartis streicht in den USA 1400 Außendienststellen in der Vertriebsorganisation Allgemeinmedizin von Novartis Pharmaceuticals.

Die Maßnahmen werden schon am 1. Januar wirksam. Als Grund nennt der Konzern eine veränderte Geschäftslage aufgrund von Patentausläufen und einem veränderten Produktportfolio.

Die Ressourcen würden auf die Gebiete mit den größten Wachstumsaussichten ausgerichtet. Die Restrukturierungskosten betragen 85 Millionen US-Dollar. Für betroffene Mitarbeiter werde Novartis einen Outplacement-Service anbieten.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel