Osnabrück

Op-Roboter feiert Premiere am Klinikum

Veröffentlicht:

OSNABRÜCK. Deutschlandpremiere am Klinikum Osnabrück: Das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie des Krankenhauses auf dem Finkenhügel hat nach Klinikangaben als eine der ersten Häuser auf der Welt und erstmals in Deutschland einen ROSA-Op-Roboter in Betrieb genommen, der die Ärzte bei Eingriffen an der Wirbelsäule unterstützt.

Das Gerät des Anbieters Medtech Surgical ermögliche es etwa, das Einsetzen von stabilisierenden Implantaten millimetergenau zu planen und sie auch bei schwierigen anatomischen Verhältnissen so zu platzieren, dass Rückenmark oder Nerven nicht verletzt werden. Während einer Op gleiche der Roboter in Echtzeit selbst kleinste Bewegungen oder Veränderungen der Position der Patienten aus. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten