Nordrhein-Westfalen

Patient schlägt Arzt im Krankenhaus bewusstlos

Die Arbeit im Krankenhaus wurde für einen behandelnden Arzt gefährlich: Nach einem tätlichen Angriff ist er nun selbst Patient.

Veröffentlicht: 31.03.2020, 15:31 Uhr

Lüdenscheid. Ein 31-jähriger Patient hat am Samstag vor der Intensivstation des Kreiskrankenhauses einen Arzt bewusstlos geschlagen und ist dann mit einer Eisenstange auf Security-Mitarbeiter losgegangen. Dies teilte die zuständige Kreispolizeibehörde des Märkischen Kreises mit.

Der Mediziner wollte demnach den Patienten nach der Behandlung im Rollstuhl auf die Intensivstation bringen. Als der Arzt zur Tür ging, sei der Mann aufgestanden und habe dem Arzt „mehrere Faustschläge“ verpasst. Ein Pfleger fand den Arzt nach Polizeiangaben bewusstlos auf dem Boden liegend. Er alarmierte den Sicherheitsdienst und brachte den schwer verletzten Arzt zur Notaufnahme.

Der Security-Mitarbeiter fand den Patienten laut Mitteilung schließlich auf dem Weg zum Kreißsaal. Dort holte er, so die Polizei weiter, an der Tür stehend zum Schlag mit einer Metallstange gegen den Security-Mitarbeiter aus, traf jedoch nur die Tür.

Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest und brachte ihn zur Polizeiwache. Der Tatverdächtige war zuvor stark alkoholisiert und verletzt an der Sauerlandlinie aufgegriffen worden. Es handelt sich um einen slowakischen Lkw-Fahrer. Woher seine Verletzungen rühren, wird polizeilich ermittelt. (syc)

Mehr zum Thema

Patientendatenschutzgesetz

Kern des PDSG ist die Gestaltung der ePA

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben