Umbau

Sana investiert zehn Millionen Euro in Wismar

Veröffentlicht: 26.08.2014, 13:13 Uhr

WISMAR. Das Sana Hanse-Klinikum in Wismar wird für zehn Millionen Euro umgebaut. Bis Ende 2015 wird unter anderem die Zentrale Notaufnahme erweitert, die Radiologie umstrukturiert und mit neuen Geräten ausgestattet, die Kinderstation saniert und die Geburtshilfe umgebaut.

Zum Ende der Bauarbeiten wird der Ostflügel, der früher Frauenklinik und Innere beherbergte, abgerissen. Grund für den Umbau, der ausschließlich aus Eigenmitteln finanziert wird, ist das gestiegene Patientenaufkommen.

Laut Klinikum werden inzwischen jährlich rund 43.000 Menschen in dem Haus an der Ostsee behandelt, davon 23.000 ambulant. Geschäftsführer Michael Jürgensen erwartet nach dem Umbau eine Optimierung der Abläufe. (di)

Mehr zum Thema

BSG-Urteil

Neue OP erst nach zwei Tagen Ruhe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden