Unternehmen

Trotz Gewinns: AstraZeneca baut Stellen ab

Veröffentlicht:

LONDON (dpa/eb). Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca hat 2009 seinen Gewinn um 2,5 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) gesteigert. Dennoch will das Unternehmen weitere 8000 Arbeitsplätze streichen. Das teilte AstraZeneca am Donnerstag in London mit. Für den Konzern arbeiten weltweit mehr als 65  000 Mitarbeiter.

AstraZeneca hatte in den vergangenen Monaten schon 12 600 Stellenkürzungen angekündigt. Der Konzern will bis 2014 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) einsparen. Da 2010 die US-Patente von zwei Medikamenten auslaufen, wird mit Umsatzrückgängen gerechnet.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Menschen demonstrieren im September 2021 vor dem Bundesrat für die Abschaffung des Paragrafen 219a. Der Bundesrat lehnt einen Antrag von fünf Ländern aber ab.

© Wolfgang Kumm/dpa

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Abschaffung von §219a StGB: Justizminister legt Entwurf vor