Neue Infektionsdiagnostik

Viren oder Bakterien?

Veröffentlicht: 02.05.2017, 14:32 Uhr

TIRAT CARMEL/WASHINGTON. Die Defense Threat Reduction Agency (DTRA), eine dem US-Verteidigungsministerium angegliederte Behörde, rüstet auf in puncto Terrorabwehr. Wie das auf immunbasierte Diagnostik spezialisierte, israelische Unternehmen MeMed mitteilt, hat es von der DTRA den 9,2 Millionen Dollar schweren Auftrag erhalten, die allererste patientennahe Labordiagnoseplattform zur Unterscheidung von bakteriellen und Virusinfektionen zu entwickeln. Das Unternehmen habe bereits eine menschliche Immunsignatur entwickelt, die den Unterschied zwischen bakteriellen und Virusinfektionen erkenne. Das zu modifizierende Testverfahren soll als patientennahe Diagnoseplattform nur 15 Minuten in Anspruch nehmen. (maw)

Mehr zum Thema

Atemschutzmasken statt Brautkleider, Alkohol statt Schnapps

So kreativ sind Unternehmen in der Corona-Not

Medizinproduktezulassung

MedTech fordert wegen Corona MDR-Moratorium

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden