Linde

Wachstum dank Lincare

MÜNCHEN (dpa). Die Linde AG hat im dritten Quartal 2012 vor allem von ihrer Übernahme des US-Sauerstoffgeräte-Herstellers Lincare profitiert.

Veröffentlicht: 30.10.2012, 07:24 Uhr

Seit August steuert der Gesundheitsdienstleister zum Konzernerlös bei. Wie der Industriegase-Spezialist mitteilte, stieg das operative Konzernergebnis (EBITDA) in der Berichtszeit um 12,9 Prozent auf 908 Millionen Euro. Umgesetzt wurden 3,89 Milliarden Euro, 13,2 Prozent mehr als im dritten Quartal 2011.

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden