Prävention

Zigarettenverband forciert Jugendschutz

Veröffentlicht:

DORTMUND. Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) intensiviert seine Jugendschutz-Aktivitäten. In diesem Jahr seien bislang rund eine halbe Million Jugendschutz-Aufkleber "Tabakwaren/E-Zigaretten nur ab 18" im Handel verteilt worden.

Mit Hinweis auf Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung teilt der DZV mit, dass seit 2001 ein kontinuierlicher Rückgang des Anteils von Kindern und Jugendlichen, die rauchen, um mittlerweile mehr als 20 Prozentpunkte auf zuletzt nur noch 7,4 Prozent in 2016 zu verzeichnen gewesen sei. "Zigaretten gehören nicht in die Hände von Minderjährigen", so DZV-Geschäftsführer Jan Mücke. Daher begrüße er strenge Kontrollen des Abgabeverbots an unter 18-Jährige. (maw)

Mehr zum Thema

Cybersicherheit

gematik sieht TI auf der sicheren Seite

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
97 Prozent aller COVID-19-Toten in Deutschland waren älter als 60 Jahre.

Deutschland

So alt waren die COVID-19-Toten