Medizintechnik

Zu mietende Forscher sorgen für Innovationen

REGENSBURG (maw). Intensive Personalkosten können auch in der Forschung und Entwicklung für Pharma- sowie Medizintechnikunternehmen einen großen Hemmschuh darstellen, wenn es um das Vorantreiben von Innovationen geht. Einen Ausweg bietet hier das Regensburger Unternehmen rent a scientist.

Veröffentlicht:

Dort können Unternehmen nach eigenen Angaben Chemiker für die Forschung ausleihen. Bereits mehr als 100 Innovationen seien so zustande gekommen, wie rent a scientist mitteilt.

Darunter sei auch ein selbst entwickeltes antibakterielles Nanosilber für chirurgische Implantate. Die zähflüssige Masse aus kleinsten Partikeln des Edelmetalls wirke antibakteriell und werde schon in zahlreichen innovativen Produkten verarbeitet.

So zum Beispiel in Schutzanzügen, die Rettungskräfte gegen gefährliche Erreger abschirmen oder im "silbernen Knochenzement", mit dem Chirurgen künstliche Gelenke im Körper fixieren, ohne dass später Entzündungen an den Prothesen entstehen.

Mehr zum Thema

Weiterbildung

KBV: Mehr Flexibilität bei Ultraschall-Kursen

Kommentar

MDR: Berliner Neustart dringend erforderlich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit