Ärzte Zeitung online, 17.11.2017
 

Herzstiftung

Ratgeber zur Prävention von Herzinfarkt-Risiken

Bei Diabetikern mit Herzinfarkt fehlen meist die infarkttypischen heftigen Brustschmerzen und damit das entscheidende Warnzeichen für die lebensbedrohliche Situation, warnt die Deutsche Herzstiftung. In ihrem Ratgeber "Herzprobleme bei Diabetes: Was tun?" erklärt Professor Diethelm Tschöpe vom Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung, mit welchen Vorboten sich Komplikationen bei Diabetes oder bei einer Herzerkrankung ankündigen und wie sich Patienten davor schützen können.

Erläutert wird auch, warum gerade Diabetiker ihre Herzinfarkt-Risikofaktoren wie Hypertonie, hohen Blutzucker, hohe Cholesterin- und Triglyceridwerte sowie Übergewicht unter Kontrolle haben sollten.

Bezug des Ratgebers unter: www.herzstiftung.de/ diabetes.html, Tel.: 069/ 955 12 84 00, E-Mail: bestellung@herzstiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »