Ärzte Zeitung online, 13.12.2018

Ernährung

Aus für beanstandete Schulkakao-Werbung

BERLIN/DÜSSELDORF. Die Verbraucherschutzorganisation foodwatch meldet einen gerichtlichen Erfolg gegen einen Molkereikonzern sowie die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW.

Demnach müssen diese ihre von foodwatch beanstandete Werbung für Schulkakao im Kontext des Schulmilchprogramms einstellen.

foodwatch hatte den Lobbyverband nach eigenen Angaben abgemahnt, da er gezuckerte Schokomilch unzulässig als gesundheitsförderlich beworben habe, was einen Verstoß gegen Verbraucherschutzvorgaben dargestellt habe.

Der Verband hatte demnach Schokoladenmilch unter anderem als positiv für die Zahngesundheit dargestellt und behauptet, sie beeinflusse den Blutzuckerspiegel optimal. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

PrEP-Kapitel neu im EBM

Die HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen steigert. mehr »

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »