Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Fettbinder zur Diät bei Adipositas ausgezeichnet

BERLIN (ars). Die Internationale Gesellschaft für Präventivmedizin fördert seit über 40 Jahren Vorhaben zur öffentlichen Gesundheitspflege und -vorsorge.

2011 hat sie erstmals einen Preis ausgeschrieben: Er ging an den Fettbinder formoline L112 aus Krebspanzern mit dem Hauptinhaltsstoff Polyglukosamin. Nach In-vitro-Daten könnten Adipositas-Patienten damit bei Diäten täglich 60 g bis 80 g Fett zu sich nehmen.

In Studien sanken Gewicht, Cholesterin und Blutdruck besser als mit Placebo, so eine Mitteilung. Auch das Sättigungsgefühl werde verstärkt.

www.internationale-gesellschaft-fuer-praeventivmedizin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »