Ärzte Zeitung, 26.04.2006

TIP

Abstrich bei Ulkus aus Tiefe der Wunde

Wird bei Patienten mit infiziertem Ulkus bei diabetischem Fußsyndrom ein Abstrich genommen, rät Professor Walter Däubener aus Düsseldorf: "Den Abstrich immer tief aus der Wunde nehmen, dort sitzt meist der entscheidende Erreger."

Nur dann bringe die Erregerbestimmung mit Antibiogramm das für die Therapie korrekte Ergebnis. Infizierte Ulzera von Patienten mit diabetischem Fußsyndrom erhöhen das Risiko für eine Amputation. Eine optimale Antibiose ist essentiell, ein Abstrich generell ratsam, so Däubener.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text