Ärzte Zeitung, 08.03.2007

Bald Atemtest für Diabetiker zur Zuckerkontrolle?

LONDON (ddp). US-amerikanische Mediziner arbeiten an einem Atemtest für Diabetiker. Das Verfahren soll Patienten mit Diabetes Typ 1 helfen, ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Das Pieksen für Blutzucker-Kontrollen könnte so entfallen. Bei dem von Dr. Armstrong Mbi von der Uni von Mississippi in Starkville und seinen Kollegen entwickelten Test wird die bei Menschen mit erhöhtem Blutzuckerspiegel erhöhte Konzentration von Aceton in der Atemluft gemessen. Daraus kann auf den Blutzuckerspiegel des Patienten geschlossen werden.

Die Forscher haben ein hochsensibles Messverfahren entwickelt, bei dem das Licht eines Infrarotlasers zwischen zwei in einer Kammer montierten Spiegeln immer wieder reflektiert wird. Die Wellenlänge des Lasers ist so gewählt, dass das Licht durch Acetonmoleküle besonders stark gedämpft wird. Die Dämpfung des Lichts in der Kammer kann daher als Maß für den Acetongehalt in der Luft dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »