Ärzte Zeitung, 16.02.2009
 

Wie kommt es zu hohem Triglyzerid bei Diabetes?

HEIDELBERG (eb). Einen Mechanismus im Leberstoffwechsel, der für erhöhte Blutfettwerte bei Stoffwechselkrankheiten ursächlich ist, haben Wissenschaftler am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg entdeckt.

Mäuse, die ein Metabolisches Syndrom oder einen bereits ausgebrochenen Typ-2-Diabetes haben, produzieren nur geringe Mengen des Moleküls LSR in der Leber, berichten die Wissenschaftler um Dr. Stephan Herzig in "Diabetes" (online). Infolgedessen wird nur wenig Fett aus dem Blut in die Leber transportiert und die Blutfettwerte steigen stark.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »