Ärzte Zeitung, 27.01.2014

Diabetes-Teentreff

Pubertät im Fokus

BERLIN. Teenager mit Typ-1-Diabetes wollen sich meist von ihren Eltern lösen und die Krankheit alleine managen. Das führt häufig zu Therapiefehlern. Die Blutzuckerkontrolle wird zudem kompliziert: Unregelmäßig freigesetzte Sexualhormone bedingen Zuckerschwankungen. Die verstärkte Ausschüttung von Wachstumshormonen treibt den Zucker morgens nach oben (Dawn-Phänomen).

"Der Austausch mit gleichaltrigen Betroffenen ist äußerst wichtig", so Dr. Kirsten Mönkemöller, Diabetologin am Kinderkrankenhaus Köln-Riehl in einer Mitteilung von diabetesDE. Gelegenheit dazu gibt etwa der Diabetes-Teen-Treff.

Dieser findet vom 3. bis 9. August 2014 in Pfauenhof in Kolberg (Brandenburg) statt. Teilnehmen können 14- bis 17-Jährige mit Typ-1-Diabetes. Interessenten können sich anmelden unter www.diabetesde.org/teentreff. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »