Ärzte Zeitung, 12.05.2014
 

ÄZQ

Patienteninfos zu Neuropathien

Speziell für die Nationale VersorgungsLeitlinie "Neuropathie bei Diabetes" gibt es jetzt Patienteninformationen im Internet.

BERLIN. Für Patienten mit Neuropathie hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) umfangreiche Informationen ins Internet gestellt: Die PatientenLeitlinie "Nervenschädigungen bei Diabetes" und die Kurzversion dazu vermitteln Grundzüge der Pathophysiologie und Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie.

Außerdem gibt es Informationen zu den Symptomen. Hinweise auf Beratungsstellen und weitere Informationsquellen runden das Angebot ab. In der Kurzinformation werden auf zwei Seiten die wichtigsten Fakten zusammengestellt und Tipps zum Umgang mit der Erkrankung gegeben. Alle Materialien lassen sich als pdf-Dokumente downloaden.

PatientenLeitlinien übersetzen die wichtigsten Inhalte und Empfehlungen einer ärztlichen Leitlinie in eine laienverständliche Sprache. Die Broschüre "Nervenschädigungen bei Diabetes" beruht auf den Handlungsempfehlungen der aktuellen Nationalen VersorgungsLeitlinie "Neuropathie bei Diabetes im Erwachsenenalter". (eb)

Übersicht: www.patienten-information.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »