Ärzte Zeitung, 03.02.2006

BUCHTIP

Urtikaria-Infos für Patienten

Für Patienten mit Urtikaria haben Spezialisten aus mehreren deutschen Universitäts-Hautkliniken jetzt einen Ratgeber erstellt.

Darin werden Informationen zur Entstehung der Urtikaria, zu häufigen Auslösern und Ursachen bis hin zu Sonderformen wie Kälte- oder Druckurtikaria und ihren Behandlungsmöglichkeiten gegeben, wie die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) an der Charité Campus Mitte in Berlin mitteilt.

Im Anhang des Ratgebers werden verschiedene Urtikaria-Diäten vorgestellt, und Adressen von Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen sowie eine komplette Liste mit weiterführender Literatur zur Verfügung gestellt.

Urtikaria ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Jeder Vierte ist mindestens einmal im Leben betroffen. Etwa 800 000 Menschen in Deutschland leiden alleine an einer chronischen Form der Urtikaria.

Der Urtikaria-Ratgeber kann ab sofort über den Buchhandel, den Versandbuchhandel oder über den akademos Wissenschaftsverlag Hamburg, www.akademos.de bezogen werden.

Nähere Informationen zu Urtikaria unter www.urtikaria.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »