Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Dermatologie

Preis für Forschungen zur Psoriasis-Diagnostik

REINBEK. Bereits zum zehnten Mal hat die Firma Almirall Hermal den mit 10.000 € dotierten Almirall Förderpreis Dermatologie - Neue Konzepte in Diagnostik und Therapie - verliehen.

Erhalten hat die Auszeichnung Dr. Natalie Garzorz, TU München, für ihre Arbeit "Molekulare Diagnostik von Psoriasis und atopischem Ekzem - ein Meilenstein in der Etablierung der personalisierten Therapie".

Mit diesem Forschungsprojekt gelang es, durch einen einfach in den klinischen Alltag einzubringenden diagnostischen Test Psoriasis und Ekzem auch in den Fällen zu unterscheiden, in denen die bisherigen Goldstandards klinischer Blick und Histologie keine eindeutigen Ergebnisse zeigen, teilt das Unternehmen mit.

Die Arbeitsgruppe der TU München betrachtet den Tests als Startpunkt in der Etablierung der personalisierten Medizin im Feld der entzündlichen Hautkrankheiten. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Macht Sport so glücklich wie Geld?

Wer moderat Sport treibt, ist seltener unglücklich und kann damit offenbar Gehaltseinbußen von rund 22.000 Euro jährlich emotional kompensieren, so eine US-Analyse. mehr »

Experimentelle Arznei lindert Juckreiz

Forschende der Universität Zürich haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem sich Juckreiz unterdrücken lässt. In einer Studie linderten sie damit nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden. mehr »

Politiker fordern nach Valsartan-Skandal mehr Kontrollen

Seit Wochen erhitzt der Valsartan-Skandal die Gemüter. Patienten fühlen sich schlecht informiert. Wie sehen Gesundheitspolitiker das Dilemma? Die "Ärzte Zeitung" hat nachgefragt. mehr »