Ärzte Zeitung, 07.03.2005

Kardiologen tagen in Orlando

ORLANDO (eb). Seit gestern treffen sich wieder Kardiologen aus aller Welt in den USA. In Orlando läuft noch bis zum 9. März der Herzkongreß des "American College of Cardiology" (ACC). Dort werden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse großer Studien vorgestellt.

Dazu gehört etwa die TNT-Studie mit Atorvastatin. Geprüft wird, ob KHK-Patienten von einer LDL-Senkung auf 75 mg/dl mehr profitieren als auf 100 mg/dl, wie derzeit in den Leitlinien empfohlen. Vorgestellt werden auch Zweijahres-Daten der RIO-Europe-Studie mit Rimonabant.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »

Uhrenumstellung geht den Deutschen auf den Zeiger

Das Vor-und-Zurück der Zeitumstellung nervt immer mehr Deutsche, so eine Umfrage. Hauptgründe: gesundheitliche Auswirkungen. mehr »